Johannes Minarski Gesundheit and Physiotherapie logo
Zurück
Atlastherapie
Der Atlas ist der oberste Halswirbel, der sich anatomisch von den anderen Wirbeln deutlich unterscheidet. Er bildet mit dem Schädel die Kopfgelenke die eng mit dem Gleichgewichtsorgan zusammen arbeiten und zum Beispiel für Schwindel eine Ursache sein können. Aber auch Teile des Stammhirns und Kerne der Hirnnerven können durch Fehlstellungen des Atlas beeinträchtigt werden und zu verschiedenen Symptomen führen wie zum Beispiel: Geschmacks.- und Geruchsirritationen, Schluckbeschwerden, Globusgefühl, Doppelbilder, Trigeminusirritationen und Schmerzen im Gesichts.- und Schädelbereich, funktionelle Herzbeschwerden, Tinnitus und Epilepsien.
an image
Zurück
Geräte gestützte Krankengymnastik
Hier wird ausführlich befundet, um Fehlhaltungen und überbelastete Strukturen schon in der ersten Behandlung zu erkennen. Ein auf Sie individuell abgestimmtes Übungsprogramm bestehend aus Dehn.- und Kräftigungsübungen soll Ihnen helfen, Ihre Schmerzen und Bewegungseinschränkungen schnellst möglich hinter sich zu lassen. Das Programm wird so angelegt dass Sie zuhause ihre Übungen ebenso umsetzen können, um einen langanhaltenden Therapieerfolg zu ermöglichen.
an image
Zurück
Rückenschule
Mit wenigen (3-4) Rückenschulteilnehmern möchte ich Übungseinheiten anbieten, die auf jeden Teilnehmer abgestimmt sind. Themen die hierbei behandelt werden sind unter anderem Krankheitsbilder der Wirbelsäule, Aktivitäten des täglichen Lebens, Ernährung und Stress, Körperwahrnehmung, Proprioception, Koordination, Kräftigung der Rückenmuskulatur und das Erarbeiten eines Übungsprogramms, individuell für jeden Teilnehmer abgestimmt. Ich nehme mir für jeden Teilnehmer Zeit, um Übungen anzuleiten und zu korrigieren.
an image
Zurück
Kiefergelenkstherapie
Der Kiefer steht eng mit dem Atlas und dem Gehör in Verbindung. Gibt es hier Probleme sind Zahnärzte oder Kieferorthopäden die primäre Anlaufstelle. Symptome wie Kieferknacken, Zahnfehlstellungen, Schluckbeschwerden, Ohrensausen oder Tinnitus lassen sich auch über eine Physiotherapeutische Behandlung oft sehr gut regulieren und haben nicht immer nur körperliche Ursachen.
an image
Zurück
Gangschule
Nach Operationen oder längerer Imobilisation fällt es besonders älteren Menschen schwer ihre alte Belastbarkeit insbesondere beim Gehen wieder zu finden. Aber auch bei neurologischen Erkrankungen wie zum Beispiel Parkinson kann es bei weiter vorran schreitendem Krankheitsverlauf zu Bewegungseinschränkungen und immer kleiner werdenden Gehstrecken kommen. In meiner Gangschule werden die Ursachen ermittelt und entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen um Ihre Mobilität wieder zu verbessern.